Aktuelles

Direkte Links

Über 46.000 Euro an Spendengeldern - Vielen Dank für die Unterstützung der Ukraine-Hilfe!

Am Dienstag, den 07.06.2022 konnten wir auf dem Schulhof zwei große Schecks mit dem Erlös aus unserem Spendenlauf übergeben! Es waren sowohl Vertreter:innen der lokalen Initiative "WippHilft" als auch von UNICEF Deutschland zu Gast am EvB, um die Spenden in Höhe von jeweils gut 23.000 Euro in Empfang zu nehmen. Insgesamt wurden an unserer Schule also über 46.000 Euro an Hilfsgeldern für die Ukraine gesammelt - wir freuen uns sehr über dieses tolle Ergebnis, das durch viele unermüdliche Läufer:innen und mindestens ebenso viele großzügige Spender:innen aus dem Umfeld unserer Schule ermöglicht wurde.

Sowohl die Lokalpresse als auch die Redaktion der WDR Lokalzeit für das Bergische Land waren zugegen, als Herr Seifert die symbolischen Schecks unter dem Applaus unserer Schüler:innen und des Kollegiums übergeben konnte. Herr Seifert lobte bei der Gelegenheit nochmals ausdrücklich den tollen Einsatz aller Läufer:innen sowie der Lehrerinnen und Lehrer, die den Lauf und den begleitenden Aktionstag gemeinsam organisiert und umgesetzt haben.

Begleitet wurde die Open Air-Veranstaltung von unserem Schulorchester unter der Leitung von Herrn Peuler, die technische Umsetzung mit Mikrofonen und Lautsprechern leistete unsere Aula-Technik AG.

Über Instagram (dort ist das EvB ja schon länger unter dem Account @evb_gymnasium zu finden) schreibt uns UNICEF heute: "Wow, ihr seid der Wahnsinn! Starke Leistung! Ein großes Dankeschön an alle Schüler:innen." Zusätzlich erreichte uns als Dank für das Engagement für die Ukraine-Nothilfe die folgende Video-Dankbotschaft des UNICEF Geschäftsführers Herrn Schneider:

 

Weitere Bilder der Veranstaltung folgen noch!

EvB-Team wird Vize-Europameister beim RoboCup in Portugal - Herzlichen Glückwunsch an Sven Saeger, Lukas Krämer und Jan-Niklas Freund vom Team "BitFlip"!


WICHTIG!
Unterrichtsfreier Studientag wg. Abiturprüfungen am Montag, 30.05.2022

Wie bereits im EvB-Schulkalender angekündigt führen wir Ende Mai am EvB die mündlichen Abiturprüfungen im vierten Fach durch. Für die Stufen 5 bis einschließlich Q1 findet daher am Montag, den 30.05.2022 zugunsten eines Studientages ganztägig kein Unterricht statt. Dienstag ist regulärer Unterrichtstag, vereinzelte Ausnahmen ergeben sich aus dem Prüfungsplan.

Als Erinnerung für die Durchführung der mündlichen Prüfungen für die Abitur-Stufe Q2: Bitte seid rechtzeitig (ca. 30 Min. vor Beginn der Vorbereitungszeit) in der Pausenhalle. Wir wünschen allen Abiturient:innen viel Erfolg für Ihre Prüfungen!

Ein paar Monate ins Ausland? - FRANZÖSISCH-DEUTSCHER Austausch am EvB

Ein Interview mit Ronja und Annabelle

Salut les copines et les copains,

dieses Interview richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, die gerne einige Monate an eine ausländische Schule gehen würden. Unsere Mitschülerin Ronja aus der 9b hat sich agetraut und einen Austausch mit ihrer französischen Austauschpartnerin Annabelle organisiert. Bevor Ronja in den Osterferien nach Frankreich aufgebrochen ist, konnten Bastian, Vincent und Mia sie und Annabelle zum Thema „Austausch“ interviewen. 

Viel Spaß beim Hören!

Bald am EvB... / Coming soon... - Theateraufführung am EvB-Gymnasium Wipperfürth

Am 10. und 11.06.2022 führt die Klasse 8c um 17.30 Uhr unter der Leitung von Frau Ring das Theaterstück „Herr*in der Diebe“ in der Aula des EvB-Gymnasiums auf.

Das Theaterstück handelt von einer Bande heimatloser Kinder, die in Venedig leben. Scipia, ihre geheimnisvolle Anführerin, nennt sich Herrin der Diebe und gibt vor, für die Bande zu stehlen. Keiner kennt ihren Namen und ihre Herkunft. Die Kinder leben von dem Diebesgut, welches Scipia besorgt. Auch Bo und Provita, die von Hamburg nach Venedig geflohen sind, finden in der Bande ein neues Zuhause. Eines Tages bekommen die Kinder einen rätselhaften Auftrag und entdecken dadurch gemeinsam ein magisches Karussell. Danach ändert sich einiges…..

Der Vorverkauf der Karten beginnt am Mittwoch, den 25.05.2022 im EvB-Gymnasium in den Pausen.

Schüler*innen: 2,50 Euro und Erwachsene: 4,50 Euro
Wir freuen uns auf Ihren/euren Besuch.

NRW-Landtagswahlen 2022 - Podiumsdiskussion am 28. April in der EvB-Aula

MicrosoftTeams image

Am Donnerstag, den 28.04.22 fand im EvB erneut eine Podiumsdiskussion statt, die dieses Mal jedoch nicht vom SoWi LK der Q1, sondern der 9c vorbereitet und organisiert wurde. Eingeladen wurden alle im Düsseldorfer Langtag vertretenen Parteien, demnach folgten die CDU, die AfD, die FDP, die Grünen und die SPD der Einladung in unsere Aula. Nach anfänglichen Problemen mit der Technik, konnten Luke und Birgül den Vertreter*innen der anwesenden Parteien ihre Fragen stellen, die zuvor im Unterricht gemeinsam mit ihrem Politiklehrer Herrn Kohlhaas erarbeitet wurden. Zu den Themen gehörten unter anderem die Ausarbeitung des ÖPNVs und der Fahrradwege in Wipperfürth, jedoch wurde auch über Bildung und Digitalisierung diskutiert.

Nach einer angeregten Diskussion über ein allgemeines Tempolimit in Innenstädten kam es zur sogenannten „Entweder-oder“ Runde, in der sich die Kandidat*innen zwischen zwei Gegensätzen entscheiden mussten. Zum Beispiel, was für bzw. gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen oder Hartz 4 spricht oder ob man mehr Geld in Waffenlieferungen oder Bildung investieren sollte. So fand auch der aktuelle Krieg in der Ukraine den Weg in unsere Podiumsdiskussion und machte es den Kandidat*innen schwer sich für eine der beiden Seiten zu entscheiden. Am Schluss nutzten die jeweiligen Vertreter*innen der Parteien noch die Möglichkeit, den anwesenden Schüler*innen mitzuteilen, was ihnen wichtig ist, um einen hoffentlich bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

Nach der Diskussion hatten wir Schüler*innen dann die Möglichkeit mit den noch anwesenden Politiker*innen ins Gespräch zu kommen. 
Alles in allem kann man zusammenfassen, dass auch diese Podiumsdiskussion erfolgreich war und einige neue Erkenntnisse und interessante Einsichten brachte.  

Ein herzliches Dankeschön an die teilnehmenden Politiker*innen und besonders an die 9c für die gelungene Organisation und das Aufbereiten von interessanten Fragen!

Geschrieben von Lukas Krämer (Q1) und Mascha Nitzling (Q1)

Spitzenmathematiker:innen vom EvB-Gymnasium

So sehen Sieger:innen aus!

Theresa Pütz (5b), Jelle Neumann (6b), Yasmin Uyar (6c), Marlene Kuckenberg, Malte Pier (beide 7a), Nora Eibach (7b) und Meike Bosbach (9a) haben die Zwischenrunde des bundesweiten Mathematikwettbewerbs „PANGEA“ erreicht. Die sieben Schüler:innen des EvB haben gezeigt, dass sie knifflige Aufgaben bewältigen können und zu den besten Denkern Ihres Jahrgangs in NRW gehören. Das EvB ist stolz auf seine Spitzenmathematiker:innen!

Jetzt geht es in die Zwischenrunde, die das Tor zum Bundesfinale ist. Das EvB drückt allen die Daumen und hofft, dass es bald eine(n) Nachfolger:in für den EvB-Schüler Akay Eski gibt, der das Bundesfinale vor drei Jahren erreichte.

Verschiebung des Elternsprechtags auf Freitag, den 6. Mai 2022

Die Nachricht vom Tod Harry Cremers hat viele von uns kurz vor den Ferien sehr mitgenommen und begleitet uns auch seitdem.

Während der Osterferien erreichte uns die Traueranzeige, in der die Trauerfeier für Freitag, den 29. April 2022, ab 14 Uhr in Bergisch Gladbach angekündigt wird. Für diesen Tag war auch unser Elternsprechtag angesetzt, den wir allerdings verschieben, um möglichst vielen ehemaligen Kolleginnen und Kollegen von Harry Cremer die Teilnahme an der Trauerfeier zu ermöglichen.

Dies bedeutet, dass wir unseren Elternsprechtag um eine Woche - also auf Freitag, den 06.05.2022 - verschieben.

Wir entschuldigen uns für die hierdurch entstehenden Umstände und bitten um Ihr Verständnis.

Erneute Erinnerung an die aktuellen Corona-Regelungen in NRW:
Masken & Testung - Schulmail vom 18.03.2022

Liebe Schüler:innen, liebe Eltern, anbei der aktuelle Stand zur Durchführung von Corona-Maßnahmen für NRW:

1. Maskenpflicht in den Schulen

Bereits am 3. April 2022, endete die Pflicht zum Tragen einer Maske in allen Innenräumen der Schule nach § 2 der Coronabetreuungsverordnung.

Es bleibt aktuell jeder Schülerin und jedem Schüler sowie allen in Schule tätigen Personen unbenommen, in den Schulgebäuden freiwillig eine Maske zu tragen. Diese Freiwilligkeit bedingt jedoch, dass es für die Schulen weder eine infektionsschutzrechtliche noch eine schulrechtliche Handhabe gegenüber einzelnen Mitgliedern der Schulgemeinde gibt, verbindlich das Tragen einer Maske durchzusetzen.

2. Aktuell keine Fortsetzung schulischer Testungen

Für Nordrhein-Westfalen hat die Landesregierung entschieden, die schulischen Testungen in allen Schulen und Schulformen in der derzeitigen Form nicht weiterzuführen. Für das EvB gilt aktuell, dass Schülerinnen und Schüler sich bei Bedarf im Sekretariat melden können, um einen freiwilligen Schnelltest durchzuführen. 

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende

Erhard Seifert

EvB-Team erfolgreich bei den RoboCup GERMAN OPEN 2022 –
Von der Deutschen Meisterschaft in Kassel zur Europameisterschaft in Portugal

Unser RoboCup-Team hat bei den Deutschen Meisterschaften einen sehr starken 3. Platz geholt und sich damit für die Europameisterschaften in Portugal qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch an Lukas Krämer, Sven Saeger und Jan-Niklas Freund (v.l.n.r.) zu dieser beeindruckenden Leistung!

HIER ist ein Bericht über die RoboCup German Open in Kassel zu finden, den die drei für unsere Schulhomepage verfasst haben.

Und das Klicken auf DIESEN LINK führt zu einer Bildergalerie mit Fotos des Wettbewerbs in Kassel!

Die ersten Schüler aus der Ukraine beginnen ihren Unterricht am EvB-Gymnasium

Am heutigen Montag, dem 25. April 2022 haben zwei Schüler aus Kiew in der Ukraine an ihren ersten Unterrichtsstunden am EvB-Gymnasium teilgenommen. Sie besuchen die Stufen 6 bzw. 9 und sind dort sehr freundlich von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern aufgenommen worden. In den nächsten Tagen und Wochen erwarten wir noch weitere Kinder und Jugendliche, die aufgrund ihrer Flucht vor dem Krieg ihren schulischen Weg an unserer Schule fortsetzen werden. Wir freuen uns darüber, hierdurch aktiv daran mitwirken zu können, die Geflüchteten auf ihrem aktuellen Weg unterstützen und begleiten zu können. 

Herzlich Willkommen!

P.S.: In den nächsten Tagen folgen noch weitere Informationen zu unserem Aktionstag für den Frieden und der Spendenaktion, die wir vor den Ferien mit unserem Sponsorenlauf durchgeführt haben.  

Im Gedenken an Harry Cremer 

Das gesamte Engelbert-von-Berg-Gymnasium trauert um unseren ehemaligen Kollegen, Lehrer und Freund, Harry Cremer, der insgesamt 36 Jahre mit besonderem Einsatz das Leben an unserer Schule und im Bergischen Land mitgestaltet und geprägt hat. Wir werden Harry, seine Kreativität, seine Lebensfreude, seine Energie und seinen Einsatz für unsere Schule und alle Schülerinnen und Schüler nicht vergessen und in würdiger Erinnerung behalten.

Harry Cremer hat in seiner Zeit an unserer Schule in vielen Bereichen einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen, wir erinnern uns an viele lebendige SV-Seminare in der Theodor-Heuss-Akademie, an seine fundierten und innovativen Beiträge in den Lehrer- und Schulkonferenzen, seine unvergleichliche Art als Klassenlehrer sowie seine zahlreichen Auftritte auf unserer Aula-Bühne in den unterschiedlichsten Rollen. Sein Einsatz für sein Programm „Brücken ins Studium/Brücken in die Zukunft“, das im Nachgang landesweit Schule gemacht hat, sein politisches Engagement im Großen wie im Kleinen und seine Fähigkeit, aus jeder alltäglichen Situation ein Ereignis zu machen, werden allen, die ihn erlebt haben, immer in Erinnerung bleiben.

Alles Gute Harry, du warst „sensationell“!

Harry Cremer war von 1981 bis 2017 als Lehrer für Deutsch und Sozialwissenschaften am EvB-Gymnasium tätig und ist im April 2022 im Alter von 70 Jahren verstorben. Unsere Gedanken sind bei seiner Frau Irmgard Nieswandt-Cremer und seinen Töchtern Janna und Teresa.

Unser Aktionstag für die Ukraine

geschrieben von Finja Becker (9b)

Der Krieg in der Ukraine beschäftigt uns alle momentan sehr. Er ist das Thema Nummer Eins in den Nachrichten und auch in der Schule wird darüber geredet, was die Menschen dort Schreckliches erleben. Genau aus diesem Grund hat sich das EvB dazu entschlossen, zu helfen.

Am Donnerstag, den 31. März 2022, veranstaltete das EvB einen Spendenlauf für die Ukraine. Dazu mussten wir Schülerinnen und Schüler Sponsoren suchen, die uns pro Kilometer einen bestimmten Betrag zusicherten. Der Erlös dieser Aktion geht an die Initiativen „WippHilft“ und „UNICEF“. Somit wird sowohl den Menschen geholfen, die in der Ukraine sind, als auch denen, die bereits nach Wipperfürth gekommen sind.

Am Donnerstagmorgen kamen wir in Sportkleidung zur Schule. Trotz des Regens waren wir sehr motiviert und warteten ungeduldig auf den Start. Nacheinander sind alle Klassen losgelaufen bzw. gewandert. Manche Schülerinnen und Schüler sind bereits um 8:20 Uhr losgelaufen, um noch mehr Kilometer zu sammeln, die sogenannten „Kilometerfresser“. Die 4 Kilometer lange Strecke verlief um das EvB herum: Einen Teil des „Milchkuhweges“ entlang und über die Bahntrasse. Viele sind diese Strecke mehrmals gelaufen, sodass am Ende des Tages insgesamt unglaubliche 5535 Kilometer zusammengekommen sind.

Zusätzlich gab es auch innerhalb der Schule einige Projekte, die sich mit dem Krieg beschäftigten. Es wurde z.B. eine Friedenswand gestaltet, an der das Wort „Frieden“ in vielen verschiedenen Sprachen geschrieben ist und auch am Selbstlernzentrum steht in großen Buchstaben „WE STAND WITH UKRAINE“. In anderen Projekten setzten sich einige Schülerinnen und Schüler mit Liedern zum Thema Krieg und Frieden auseinander oder sprachen über die vielen Menschen, die auf Grund des Krieges bereits sterben mussten.

Am Ende des Aktionstages sangen zwei Schülerinnen der Oberstufe Friedenslieder, unter anderem „Imagine“ von John Lennon. Außerdem besuchte uns eine Frau, die wegen des Krieges aus der Ukraine geflohen ist. Sie bedankte sich mehrfach und erzählte, dass sie überwältigt ist, wie viele Menschen bereit sind, ihr und anderen Geflüchteten zu helfen. Dieser Moment war für uns alle sehr emotional.

Der Aktionstag war ein voller Erfolg! Es wurden viel mehr Kilometer gesammelt, als erwartet und wir sind schon sehr gespannt, wie viel Geld dadurch zusammenkommt.

Erinnerung an die aktuelle Regelung:
Masken & Testung - Schulmail vom 18.03.2022

Liebe Schüler:innen, liebe Eltern,in der Schulmail von Freitagnachmittag heißt es bzgl. der Fortsetzung der Corona-Maßnahmen:

1. Maskenpflicht in den Schulen

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat entschieden, die bestehenden Maßnahmen zum Infektionsschutz in Schulen auf der Grundlage der bestehenden Coronabetreuungsverordnung aufrecht zu erhalten. Bis Samstag, 2. April 2022, wird also § 2 der Coronabetreuungsverordnung eine Pflicht zum Tragen einer Maske in allen Innenräumen der Schule vorsehen. Danach endet diese Pflicht.

Insbesondere für die letzte Woche vor den Osterferien bleibt es dennoch jeder Schülerin und jedem Schüler sowie allen in Schule tätigen Personen unbenommen, in den Schulgebäuden freiwillig eine Maske zu tragen. Diese Freiwilligkeit bedingt jedoch, dass es für die Schulen weder eine infektionsschutzrechtliche noch eine schulrechtliche Handhabe gegenüber einzelnen Mitgliedern der Schulgemeinde gibt, verbindlich das Tragen einer Maske durchzusetzen.

2. Fortsetzung schulischer Testungen

Für Nordrhein-Westfalen hat die Landesregierung entschieden, dass bis zum letzten Schultag vor den Osterferien, also dem 8. April 2022, die schulischen Testungen in allen Schulen und Schulformen in der derzeitigen Form fortgesetzt werden.

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende

Erhard Seifert

Aktionstag für den Frieden am EvB  Teil I – Spendenlauf & Co. am 31.03.2022

WE STAND WITH UKRAINE – seit gestern kommt niemand, der an der Lüdenscheider Straße entlang fährt, am EvB vorbei, ohne die große Friedensbotschaft an unserem Selbstlernzentrum zu lesen. Eine Botschaft, die den gesamten Donnerstag an unserer Schule prägte. Die Sportfachschaft hat mit Unterstützung des Kollegiums und unserer aktiven Sporthelfer einen Spendenlauf organisiert, bei dem Sponsoren die Laufstrecke der einzelnen Läuferinnen und Läufer unterstützen, um den Erlös spenden zu können. Hierdurch sollen die beiden Inititiven „UNICEF“ und „WippHilft“ in ihrer Hilfe für Flüchtende aus der Ukraine unterstützt werden. „Es war uns wichtig, sowohl in der Ukraine, als auch hier in Wipperfürth zu helfen.“, so Michael Friesen, der als Fachvorsitzender der Sportler:innen für den Start verantwortlich war. Eine Runde der Laufstrecke entlang des „Milchkuhwegs“ betrug 4 Kilometer, viele Läufer:innen machten sich aber gleich für mehrere Runden auf den Weg.

Insgesamt wurden Strecken zwischen 4 Kilometern und in der Spitze 32 (!) Kilometern von den einzelnen Spendensammler:innen zurück gelegt – hierzu folgt noch zum späteren Zeitpunkt eine Beitrag zu den sportlichen Spitzenleistungen. Am Ende betrug die Gesamtlaufstrecke sagenhafte 5535 (!) Kilometer, die nun in Spendengelder umgerechnet werden müssen, um die Hilfe zur Verfügung zu stellen. Ein großartiger Erfolg unsrer Schüler:innen, die an dieser Stelle noch lange nicht Halt machten. Stellvertretend für das Kollegium sei an dieser Stelle die Leistung unseres Schulleiters Herrn Seifert erwähnt, der im Vorfeld von vielen Kolleg:innen und weiteren Unterstützer:innen Spendenzusagen einsammeln konnte. Er war gestern für 20 Kilometer auf der Strecke – Respekt!

Ebenfalls möchten wir an dieser Stelle den Einsatz unseres Kollegiums als Streckenposten erwähnen - ohne die Mitarbeit unseres Kollegiums in der Vorbereitung und Durchführung wäre der Tag nicht durchführbar gewesen - vielen Dank für den tollen Einsatz und die Motivation aller Läufer:innen bei den widrigen Wetterbedingungen!

Inspiriert von der tollen Großaktion an unserer Schule hat sich auch die Wipperfürther Bürgermeisterin Frau Loth spontan bereiterklärt, die gesammelten Spenden des „Aktionstags für den Frieden“ am EvB mit einer Eigenspende von 100€ zu unterstützen – vielen Dank!

Gleichzeitig wurde über den Tag verteilt durch Frau Nassenstein und die weiteren engagierten Helfer:innen des Schulcafés Essen und Getränke verkauft – so kamen nochmal 1003,65€ zusammen. Auch dieser Erlös aus dieser Sonderaktion geht vollständig in den Spendenbetrag ein!

Nachdem die Schüler:innen ihre Lauf beendet und sich und der Stärkung fand am Engelbert-von-Berg-Gymnasium ein ganztägiger Aktionstag statt. Hierzu folgt noch eine weitere Berichterstattung hier auf unserer Homepage.

HIER gibt es bereits ein paar Bilder von unserem Aktionstag! Vielen Dank an unsere EvB-Abiturientin Celine Ahlgrimm für die tollen Fotos!

Weitere Bilder gibt es HIER bzw. unter Teil II unseres Beitrags zum Aktionstag!

Aktionstag für den Frieden am EvB – Teil II – Spendenlauf & Co. am 31.03.2022

Wie bereits am Freitag angekündigt folgt hier nun der zweite Teil unserer Berichterstattung über den Aktionstag für den Frieden am EvB. Während wir im ersten Teil einige Informationen über das Herzstück unseres Tages, den Spendenlauf, zusammengetragen haben, geht es nun um den schulischen Teil unseres Angebots.

Nachdem sich die Schüler:innen im Schulcafé gestärkt hatten – viele machten hierbei von der angebotetenen „Flatrate“ Gebrauch, die weitere Spenden für UNICEF und WippHilft einbrachte – ging es weiter zum Informationspunkt in der Pausenhalle. Hier warteten unser Schulverwaltungsassistent Herr Wulfen und unser Bufdi Herr Sansonetti auf die Läufer:innen. Mithilfe einer großen Überblickstafel konnte man sich zunächst einen Überblick über das weitere Angebot verschaffen.

Außerdem konnten alle nun entscheiden: entweder ich scanne einen QR-Code mit meinem Smartphone ein, um ein kurzes Feedback zum bisherigen Tag abzugeben und mich danach mithilfe der App weiterleiten zu lassen. Oder ich nehme mir den Überblicksflyer und einen Multiple-Choice Test auf Papier mit und gehe erstmal in die Aula, wo Herr Schmidt bereits bereit stand. Dort war ein Gallery Walk mit zentralen Informationen zum Ukraine-Konflikt vorbereitet, mithilfe dessen die Antworten für den Multiple-Choice Test gefunden werden konnten. Der Gallery Walk steht ab sofort im 1. Stock gegenüber des Eingangs der Aula, damit sich alle über die Hintergründe des Krieges informieren können.

Die weiteren Angebote schlossen hier nun an, so gab es zwei künstlerische Angebote. In den Kunsträumen im 4. Stock arbeiteten die Schüler:innen gemeinsam mit Herrn Links an einer „Friedenswand“, ein farbenfrohes Projekt, das nun am Treppenaufgang in der Pausenhalle einen guten Platz gefunden hat. Im Selbstlernzentrum und der Mensa fand man das Projekt der Friedenstauben und die Fenstergestaltung. Frau Erlenkötter und Herr Miller kümmerten sich mit einer Gruppe von Schüler:innen an der Gestaltung der Fenster zu Lüdenscheider Straße. Die großen Fenster bieten eine gute Gelegenheit, unsere Solidarität mit den Menschen in der Ukraine darzustellen. Im Mensabereich boten Frau Schiffelmann und Frau Ijewski ein Angebot zur Herstellung von Friedenstauben mit verschiedenen Falttechniken an, die dann ebenfalls zur Gestaltung der Fenster genutzt werden konnten.

Frau Kaerger und Frau Süber betreuten in Raum 010 eine Veranstaltung der Junior-Universität zu Köln, in dem die Hintergründe des Konflikts in der Ukraine durch Expert:innen und Betroffene erläutert wurden. Dieses Angebot, das die Universität zu Köln per Zoom zur Verfügung stellte, richtete sich an die Schüler:innen ab Stufe 9 bis zur Q2. Für die Organisation unseres Angebots passte es natürlich hervorragend, dass der Live-Stream parallel zu unserem Aktionstag durchgeführt wurde.

Ein weiteres Angebot, das von vielen Schüler:innen angesteuert wurde, war die Auseinandersetzung mit Songtexten aus Liedern, die sich mit Krieg und Frieden beschäftigten. Die iPad-Koffer und weitere PCs konnten genutzt werden, um die Lieder anzuhören und dann mit einzelnen Textpassagen weiter zu arbeiten. Ein sehr ambitioniertes Projekt von Herrn Kohlhaas, das sich mit den Themen des Krieges aus musikalischer Perspektive näherte.

Last but not least bot Herr Henn für interessierte Schüler:innen der Oberstufe ein Angebot zur Auseinandersetzung mit dem Sterben im Krieg an. In den PC-Räumen konnten die Schüler:innen sich mit dem Umgang der Soldat:innen aus der Ukraine und Russland mit dem Tod auseinandersetzen. Ein besonders berührendes und wichtiges Thema, da ja viele der Toten nicht viel älter sind, als die Schüler:innen unserer Oberstufe...

Ebenfalls musikalisch wurde es zeitgleich auf dem Schulhof, als die Sängerinnen Celine Brochhaus und Beyza Kurtar (beide Q1) die Lieder "Imagine" von John Lennon und "Zombie" von den Cranberries sangen - ein sehr beeidruckender Auftritt, für den beide viel Applaus von den anwesenden Mitschüler:innen und dem Kollegium erhielten. Auch die darauffolgende Ansprache, in der eine geflüchtete Mutter aus der Ukraine ihre Dankbarkeit für die Unterstützung für ihr Land ausdrückte, und die von einer unserer Schülerinnen perfekt übersetzt wurde, wird allen Anwesenden noch lange in Erinnerung bleiben. 

Es war uns wichtig, neben dem zentralen Elment des Spendensammelns auch eine individuelle Auseinandersetzung mit der Situation in der Ukraine und den Themen Krieg und Frieden zu ermöglichen. Wir denken, dass dies im Rahmen des Aktionstages gelungen ist, die Auswertung der Antworten aus der App-Umfrage ergab, dass das Gesamtangebot des Tages im Schnitt mit positiven 4 von 5 Sternen bewertet wurde. Die Bewertung der Verpflegung auf dem Schulhof ergab sogar einen Durchschnittswert von 4,8 von 5 Sternen, an dieser also ein besonderes Lob an Frau Nassenstein und ihre unermüdlichen Helfer:innen!

HIER ist nun noch eine weitere Bildergalerie mit neuen Fotos vom Aktionstag (Schule und Spendenlauf) zu finden. (Vielen Dank an Jan-Niklas Freund (Q1) für den Großteil dieser Bilder, ebenso wie an die Kolleg:innen, die ebenfalls Fotos beigetragen haben!)

Aktionstag für den Frieden am EvB - Spendenlauf

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

am Donnerstag, den 31.03.22 wird es am EvB einen Spendenlauf geben, dessen Erlös den Menschen in bzw. aus der Ukraine zugutekommen wird. Die Einnahmen aus dem Sponsorenlauf wird das EvB je zur Hälfte WippHilft (ehemals WippAsyl) und UNICEF übergeben. Zusätzlich bieten wir den Schüler:innen vor und nach dem Lauf auf dem Schulgelände verschiedene Angebote zur Auseinandersetzung mit der Situation in der Ukraine.

Alle Schülerinnen und Schüler sind aufgefordert, in Ihrem Umfeld Sponsoren zu suchen, die Ihnen einen „Betrag x“ pro km zusagen.
Es kann am Tag des Spendenlaufs zwischen einer Streckenlänge von ca. 5km, 10km oder 15km ausgewählt werden, die gelaufen oder gewandert werden kann

Bitte denkt an geeignete Sportausrüstung und ggf. Verpflegung!

Wir freuen uns auf den Aktionstag!

Das Anschreiben kann hier als PDF heruntergeladen werden.

Erhard Seifert
Schulleiter

EvB-Beteiligung an „Chemie – die stimmt!“ – die lohnt sich!

Geschrieben von Ronja Auer (9b). 

Am Mittwoch, den 23.03.2022, habe ich meinen Tag, statt in der Schule an der Uni-Münster verbracht. Dort fand nämlich die zweite Runde des Wettbewerbs „Chemie - die stimmt!“ statt.

Zum ersten Mal habe ich von diesem Wettbewerb erfahren, als mir Herr Dudziak kurz vor den Herbstferien Infos und die Aufgaben für die erste Runde gegeben hat.
Die erste Runde war gut machbar, da dies eine „Hausaufgabe“ ist, wo auch ein paar Recherchen möglich sind.

Danach hatte ich den Wettbewerb schon fast vergessen, bis ich kurzfristig eine Woche zuvor erfahren habe, dass ich mich für die zweite Runde qualifiziert habe.
Als ich am Mittwoch vor dem Hörsaalgebäude des chemischen Instituts von Münster ankam, warteten schon andere nervöse Chemie Interessierte aus den Stufen 8,9 und 10. Insgesamt haben knapp 500 Schüler aus NRW an der ersten Runde teilgenommen und 45 haben es davon in die zweite Runde geschafft.

Nach einer knappen Begrüßung um kurz nach 10 Uhr begann auch schon der erste große Tagespunkt; die Klausur der zweiten Runde. Wir alle knobelten an den Aufgaben und versuchten unser Bestes.

Als kleine Stärkung konnten wir danach kostenlos in der Uni-Mensa essen. Um 14:30 Uhr gab es als Belohnung für die Teilnahme einen Experimentalvortrag von Professor Dr. Frank Glorius. Dieser Vortrag hieß nicht um sonst „Experimentalvortrag“; uns wurden über 15 atemberaubende Experimente gezeigt. Unter anderem wurden Rosen mit Hilfe von flüssigem Stickstoff (-196°C) vereist und ein Nachthimmel wurde hergestellt (zwei Flüssigkeiten reagierten zu einer schwarzen funkelnden Flüssigkeit). Explosionen und verschiedene Flamme kamen auch nicht zu kurz: am Ende brannte sogar die lange Pultreihe.

Nicht nur Experimente wurden vorgeführt, der Professor erklärte kurz, was bei den Versuchen passiert und wir lernten interessante Dinge. Wusstet ihr beispielsweise, dass unsere Atmosphäre zu 78,1 % aus Stickstoff besteht und nur zu 0,03% aus CO2?! Hingegen besteht die Atmosphäre des Mars aus 95,3% CO2 und die der Venus aus 96,4%... Dass dieser Vortrag fast eine halbe Stunde überzogen wurde, störte uns alle nicht im Geringsten.

Als letzter Programmpunkt standen die Siegerehrungen an. Für die besten 6 Personen geht es weiter in die dritte Runde und als Preis bekamen sie Fachbücher. Ich erhielt, wie die meisten anderen, eine Teilnehmerurkunde.

Es war eine tolle Erfahrung bei „Chemie - die stimmt!“ teilzunehmen, allein schon wegen des Experimentalvortrags, der ein echtes Highlight war. Ich bin schon gespannt, wie weit es mich nächstes Jahr bringen wird. Die Aufgaben sind wie schon erwähnt gut lösbar, also traut euch! Vielleicht schickt das E.v.B. im nächsten Jahr dann sogar mehrere Teilnehmer in die zweite Runde.

Vielen Dank an Herrn Dudziak, der mich bei diesem Wettbewerb betreut hat und all meine Fragen beantwortet hat. Eine kleine Info am Rande, nur wegen des Wettbewerbs „Chemie – die stimmt!“ begannen die faszinierenden Chemienachmittage der 9b. (HIER ein Link zu unserem Artikel über „Faszinierende Chemie am Nachmittag“)

HIER geht zur Homepage des Wettbewerbs „Chemie-die stimmt!“.

Und HIER gibt es auch noch eine Auswahl an Bildern von den Experimenten in Münster.

Faszinierende Chemie am Nachmittag

Geschrieben von Ronja Auer (9b)

Am Mittwoch, den 16.02.2022, trafen sich einige Chemieinteressierte aus der 9b mit Herrn Dudziak. Auf Wunsch von einer Schülerin, wurden Spiegel hergestellt.

Bevor wir allerdings mit dem Experimentieren begannen, haben wir es uns im Klassenraum gemütlich gemacht und Pizza, Nudeln und Salat gegessen. Nach der kleinen Stärkung ging es dann los mit dem Verspiegeln. 

Zur Silbernitratlösung im Reagenzglas tropften wir Ammoniaklösung. Jetzt musste nur noch Aldehyd-Lösung hinzugefügt werden und der Spiegel war fast fertig. Als wir die Reagenzgläser über dem Gasbrenner erhitzten, bildete sich am Rand des Glases eine Silberschicht, die sich wunderschön spiegelte. Nachdem wir schon erste schöne Ergebnisse hatten, führten wir den Versuch noch einmal mit unseren eigenen mitgebrachten Gläsern durch.

Die Reagenzgläser und unsere eigenen Gläser durften wir zum Schluss mit nach Hause nehmen.Die Theorie kam jedoch auch nicht zu kurz und Herr Dudziak erklärte uns, was genau chemisch geschehen ist.

Es hat uns allen riesigen Spaß gemacht und wir sind schon gespannt, was uns beim nächsten Mal erwartet!

Teilnahme am Internet-Teamwettbewerb Französisch 2022

An die Computer, fertig, los! Damit begann am 21. Januar 2022 der Internet-Teamwettbewerb Französisch, an dem unsere Jahrgansstufe 8 als „Les ours de Wipperfürth“ erfolgreich teilnahm. Ungefähr drei Stunden lang bearbeiteten rund 15 Schülerinnen und Schüler aufgeteilt in Teams die verschiedenen Aufgaben am Computer im Selbstlernzentrum unserer Schule.

Nicht nur die vielfältigen Themen, sondern auch die auf Französisch gestellten Fragen und Aufgaben stellten eine Herausforderung dar. Der Wettbewerb umfasste Höraufgaben sowie Aufgaben rund ums Leseverständnis, zu Themen wie z.B. Sport, Bücher oder Reisen.

Von  den ca.  200 teilnehmenden Schulen konnte das EvB den 14. Platz belegen. ,,Es war ein schöner Erfolg, dass wir es auf den 14. Platz geschafft haben. Da die erste Teilnahme so gut funktioniert hat, werden wir uns im nächsten Jahr wieder den Aufgaben stellen“, so Frau Kärger, unsere Französischlehrerin.

Der Internet-Teamwettbewerb wird nämlich jährlich am Jahrestag des Elysée-Vertrags von 1963 durchgeführt. Mit diesem Vertrag begründeten Kanzler Konrad Adenauer und Staatspräsident Charles de Gaulle am 22. Januar 1963 die deutsch-französische Freundschaft nach den beiden Weltkriegen.

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.

À plus!

Greta Kanitz und Lilly Kötter

 

Das EvB unterstützt Plant for the Planet Wipperfürth

Geschrieben von Finja Becker (9b)

Die große Pflanzaktion: 8.000 Bäume für die Umwelt!

In der Woche vom 7. Februar bis zum 11. Februar 2022 fand in Wipperfürth eine große Baumpflanzaktion statt, bei der insgesamt 8.000 Bäume gepflanzt werden sollten. Auch das EvB hat an der Aktion teilgenommen.

Am Mittwoch, den 9. Februar 2022 begann der Tag wie immer in der Schule, wo wir alle einen Selbsttest gemacht haben. Danach wurden wir in klassenübergreifende Vierergruppen eingeteilt. Gegen 8:20 Uhr sind wir, die 9b, mit zwei weiteren Klassen aus den Stufen 6 und 7 mit einem Bus von „Ufer Touristik“ nach Kaplansherweg gefahren. Dort befindet sich die Waldfläche, die bepflanzt werden sollte.

Wir bekamen eine Einführung von Torsten Dörmbach. Er ist Landwirt und Forstingenieur und hat uns unter anderem erklärt, mit welchen Geräten wir arbeiten werden und wie man damit umgeht. Außerdem haben wir erfahren, dass das Wetter perfekt zum Pflanzen war: Kein Frost, Nieselregen und auch die Sonne hat nicht geschienen, denn dadurch können die Wurzeln der Setzlinge schnell austrocknen. Nac der Einführung ging es auch schon los. Eine Hälfte der vierer-Gruppen hat die Bäume gepflanzt. Mit einer Art Spaten wurden Löcher gegraben, in die die Setzlinge behutsam eingepflanzt wurden. Dabei war es wichtig, dass das Loch tief genug war, damit die Wurzeln nach unten zeigten. Sonst hätten sie keine Stabilität und würden beim nächsten Sturm sofort umkippen.  Es wurden vor allem Winterlinden und Obstbäume gepflanzt.

Die andee Hälfte der Gruppen kümmerte sich um den Schutz der Bäume. Dazu wurden Wuchshüllen an einem Pfahl befestigt, der in die Erde gehämmert wurde. Diese Hüllen schützen die Bäume vor Wind und Sturm aber vor allem vor Rehen und anderen Tieren, die die Knospen der Bäume abfressen. Ohne Knospen kann ein Baum nicht weiterwachsen und ist nicht mehr überlebensfähig. 

Während dem Pflanzen gab es eine kleine Kuchenpause und am Mittag gab es Suppe, Getränke und Kuchen. Die Katholische Kirche St. Nikolaus hat uns das Essen spendiert, als Dankeschön dafür, dass wir das Grundstück der Kirche bepflanzt haben. Auch das Schulcafé hat etwas dazu beigesteuert z.B. Pizza und Laugenstangen.

Nach dem leckeren Essen haben wir uns von Torsten Dörmbach und allen anderen Helfern verabschiedet, bevor wir mit dem Bus zurück zur Schule gefahren sind. Dort kamen wir um ca. 12:45 Uhr an und durften dann nach Hause gehen.

Insgesamt war dies ein sehr schöner Tag, an dem wir viel gelernt haben! Es ist ein wunderbares Gefühl, zu wissen, dass man etwas Gutes für die Umwelt getan hat.

Neue Informationen zu den Testungen ab dem 28.02.2022

Liebe Eltern,

ab Montag, 28. Februar 2022, wird die Testpflicht für bereits immunisierte Personen (also geimpfte oder genesene Personen) aufgehoben. Ab der nächsten Woche müssen also nur Personen zwingend getestet werden, die noch nicht immunisiert sind (sog. 3-G-Regel).

Schülerinnen und Schüler können aber nach persönlicher Entscheidung weiterhin freiwillig an den Testungen teilnehmen. Im Übrigen bleibt es beim eingeführten Testverfahren (wöchentlich drei Antigen-Selbsttests Mo, Mi und Fr).

Die Pflicht zur Durchführung von wöchentlich drei Antigen-Selbsttests für Lehrkräfte und Beschäftigte, die immunisiert sind, fällt weg.

Die oben beschriebenen Regelungen werden wir bei uns ab Aschermittwoch (2.3.2022) umsetzen.

Da der Genesenenstatus nur 3 Monate gültig ist und die Grundimmunisierung durch zwei Impfungen auch nur 270 Tage gilt, müssen wir diese Daten erneut erfassen. Deshalb wird die Testung am Aschermittwoch potenziell so angesetzt, dass jede Schülerin und jeder Schüler getestet werden kann. Nur wer einen gültigen Impf- oder Genesenennachweis vorweisen kann, muss nicht getestet werden.

Die durchführenden Lehrkräfte bitte ich, folgende Daten in den Listen genau zu erfassen:

  • Datum der Grundimmunisierung (Datum der zweiten Impfung)
  • Datum der Boosterimpfung
  • Datum der Genesung
  • Wunsch nach regelmäßiger freiwilliger Testung (trotz Impfung oder Genesung) j/n

Herzliche Grüße

Erhard Seifert
Schulleiter

Psychologische Beratung - Sprechstunde für Schülerinnen und Schüler des EvB (Dienstags 11-12.30h, Raum 116)

 

Sporthelfer:innen am EvB - Wie wird man das eigentlich...?

Seit diesem Schuljahr ist das Angebot der Sporthelfer:innen an unserer Schule richtig angelaufen, weitere Informationen dazu sind HIER zu finden. Ab sofort könnt ihr euch aber auch darüber informieren, was unsere Sporthelfer:innen eigentlich genau tun und wie ihr selbst Sporthelfer:innen werden könnt. Wenn ihr euch also für das Programm und die Ausbildung interessiert, könnt ihr erstmal HIER klicken, und weiterlesen. Los geht's!

 


Und weiterhin wünschen wir unseren Fünftklässlerinnen und Fünftklässlern viel Spaß in ihre ersten Schuljahr als Schüler:innen am Gymnasium!

=> Alle Beiträge

EvB-aktuell I

EvB-aktuell II

EvB-aktuell III

EvB-aktuell IV

EvB-aktuell V

EvB-aktuell VI

EvB-Info I

  • EvB seit 2020 auf Instagram

    Informationen
    28 März 2021
    @evb_gymnasium (extern)   Das EvB ist mittlerweile auch bei Instagram vertreten. Wir posten dort regelmäßig Bilder und Stories mit Informationen aus unserer...

EVB-Info II

  • Kontaktaufnahme per Email

    Informationen
    18 März 2020
      Aufgrund der aktuellen Situation ergibt sich momentan eventuell verstärkt die Notwendigkeit einzelne Kolleginnen und Kollegen per Email zu...

Kontakt und Anfahrt

EvB Mapsklein

Lüdenscheider Str. 46, 51688 Wipperfürth

Sekretariat:
7.45h bis 15.20h unter O2267 / 5O21

HIER klicken für E-Mail-Kontakt und weitere Informationen