Schulleben

41. Elternbrief der Schulleitung

Geschrieben von E. Seifert.

In dieser Woche wurde der 41. Elternbrief der EvB-Schulleitung mit wichtigen Informationen über die jüngsten Ereignisse sowie die aktuellen Planungen, Herausforderungen und weiteren Vorhaben unserer Schule an alle registrierten Abonnentinnen und Abonnenten unseres Newsletters verschickt.

Wer den EvB-Newsletter noch nicht abonniert hat (HIER kann dies direkt nachgeholt werden), kann den aktuellen Elternbrief bequem unter DIESEM LINK herunterladen und durchlesen.

Wir wünschen interessante Lektüre!

Tag der offenen Tür am EvB - (Sa, 16.11.2019)

Geschrieben von E. Seifert.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

ich hoffe, Sie konnten die Herbstferien und die Zeit während unserer Pädagogischen Tage gut zur Erholung nutzen.

Als nächstes freuen wir uns auf den Tag der offenen Tür am Samstag, den 16.11.2019. In diesem Zusammenhang möchte ich Sie/Euch daran erinnern, dass an diesem Tag alle Schülerinnen und Schüler verfügbar sein müssen, denn schließlich ist im Gegenzug der „Veilchendienstag“ (25.2.20) nach Karneval unterrichtsfrei. Es wird nicht unbedingt erwartet, dass alle Schülerinnen und Schüler in der gesamten Zeit von 9 bis 13 Uhr anwesend sein müssen, vielmehr werden wir in den nächsten Tagen noch bekannt geben, welche Lerngruppe sich zu welchen Zeiten in der Schule einfinden soll.

Auch Sie liebe Eltern sind am Tag der offenen Tür ganz herzlich willkommen.

Herzliche Grüße
Erhard Seifert
Schulleiter

Kölner Staffelmarathon: Alle EvB-Schülerstaffeln in den TOP-TEN!

Geschrieben von C. Ebbinghaus.

Ausruhen in den Herbstferien? Mal die Beine hochlegen? Nichts davon wollten die drei Schülerstaffeln und die Lehrerstaffel des EvB am ersten Sonntag (13.10.2019) der Herbstferien wissen. Den Oberstufenschülern steckte auch die Kursfahrt noch in den Knochen. Nach eigenen Aussagen wurde auch an den entlegensten Kursfahrtzielen gelaufen. Zwischen Sommer- und Herbstferien hatten SchülerInnen und LehrerInnen fleißig an der Neyetalsperre trainiert. Die Vorbereitung auf den Staffelmarathon (Gesamtstrecke von 42,195km wird aufgeteilt in die Abschnitte 12,0 km-11,5 km-6,0 km-12,7 km) zahlte sich aus.

Die hervorragenden Platzierungen des EvB:

  • Das Team „EvB 2“ (Karl Gembler, Tim Hanke, Sören Wendeler, Jonas Rücker, alle aus der Q2) erreichte den zweiten Platz unter den Schülerstaffeln und wurden insgesamt 24. mit einer Gesamtzeit von 3:13h.
  • Das Team „EVB 1“ (Jonas Vesper, Tim Raida, Andre Paul Widera, Jan Ronge, alle aus der Q2) erreichte den dritten Platz unter den Schülerstaffeln und wurden insgesamt 106. mit einer Gesamtzeit von 3:35h.
  • Das Team „EvB-Youngsters“ (Jaro Neumann, Luke Petry, Alina Rühl, Henrik Tupait, alle aus der 9.Klasse) erreichte den achten Platz unter den Schülerstaffeln und wurden insgesamt 365. mit einer Gesamtzeit von 3:58h.
  • Die Lehrerstaffel („Große SchülerInnen“) (Mombauer, Ring, Ebbinghaus, Riemer) mussten sich den Schülern geschlagen geben, erreichten aber einen respektablen Platz 480 mit einer Gesamtzeit von 4:06h.

Bezwungen wurde das Team „EvB 2“ nur vom Heilig-Geist-Gymnasium aus Würselen, das eine Marathon-AG (!) hat. Insgesamt erreichten 1014 Staffeln das Ziel. Insofern sind die Leistungen aller EvB-Staffeln mehr als respektabel. Nicht nur der sportliche Aspekte zählte, denn wir konnten bei bestem Wetter die Stimmung der Kölner Zuschauer genießen, die mit vielen Überraschungen die LäuferInnen motivierten (Anfeuerungsrufe, Energizer-Plakate, Samba-/Musikgruppen, Konfettiregen, u.v.m.).

Wir freuen uns schon wieder auf den nächsten Köln-Marathon 2020!

   

Baumpflanzaktion „Einheitsbuddeln“ am EvB

Geschrieben von Leticia Mendes (8b).

Am Tag der deutschen Einheit, dem 3. Oktober 2019, hat sich eine Gruppe Umweltschützer, darunter auch einige Schüler und Lehrer des EvB-Gymnasiums Wipperfürth zusammengefunden, um vor der Turnhalle einen Zierapfelbaum zu pflanzen. Dieser sollte einen alten, ausgetrockneten Baum der zuvor das Steinbeet bestückte, ersetzen.

Um 14 Uhr fanden sich die Freiwilligen am Treffpunkt ein und Frau Nassenstein, die am EvB das Schulcafé leitet, stellte alle einander vor. Viele waren schon oft an solchen Organisationen beteiligt, wie z.B. am letzten Septemberwochenende an der Schokoladen-Verkostung beim Wipperfürther Stadtfest oder an der Müllsammelaktion am World Cleanup Day.

Nachdem alles besprochen wurde, fingen die fleißigen Helfer an den alten Baum von den Steinen zu befreien, die ihn wahrscheinlich austrocknen ließen und holten den morschen Stamm aus dem Beet. Die Aktion stellte sich als eine Herausforderung heraus, denn Folien umgaben das arme Bäumchen und die Steine kullerten immer wieder in das Loch hinein. Doch die Helfer schafften letztendlich den alten Baum aus dem Weg und ersetzten ihn durch einen kleinen Zierapfelbaum, der nun am EvB groß werden kann. Leider kann man die Äpfel nicht essen, stattdessen wird der Baum CO2 in Sauerstoff umwandeln und darüber zum Umweltschutz beitragen.

Als kleines Extra bauten die Freiwilligen einen Komposter auf, den nun alle Schülerinnen und Schüler für die Entsorgung ihres Biomülls verwenden können. Also bitte kein Plastik reinwerfen!

Nach all der Arbeit hatte sich die Gruppe wirklich eine Pause mit Kuchen, Kaffee, Kakao und anderen Leckereien verdient.
Eine Ansprache durfte natürlich auch nicht fehlen und eine Liste ging rund. Bianca Nassenstein möchte nämlich einen Climate Club für Wipperfürth gründen, der für jeden der 21.003 Wipperfürther Einwohner einen Baum pflanzen will. Fleißige Helfer sind jederzeit willkommen!

Climate Club Wipperfürth Whatsapp: 01775 901712
Bianca Nassenstein: 01578 6031027

Etwas für die Umwelt tun kann jeder, ob Bäume pflanzen im Garten oder Geld in Vereine investieren, die zum Umweltschutz beitragen. Mit zahlreichen Helfern und Sponsoren kann Wipperfürth zu einer umweltfreundlicheren Stadt werden.

EvB-Team gewinnt Vorrunde bei den Kreismeisterschaften

Geschrieben von M. Mombauer.

Mit gleich zwei Teams nahm das EvB dieses Jahr an den Kreismeisterschaften der Jungen der Jahrgänge 2006-08 im Fussball teil. Am 1. Oktober wurde diese Vorrunde als "Heimspiel" an den Ohler Wiesen ausgetragen. Als Gegner liefen die Montanusschule Hückeswagen und die Gesamtschule Marienheide auf.

Bei diesem 4er-Turnier wurde sehr schnell klar, dass es auf einen Zweikampf zwischen EvB I und Marienheide herauslief. Beide Teams gewannen ihre ersten beiden Spiele sehr deutlch und im letzten Turnierspiel wurde somit der Sieger ermittelt. Marienheide hätte ein Unentschieden zum Turniersieg gereicht, doch bei strömendem Regen konnte sich das EvB mit 2:0 durchsetzen und feierte so den Erfolg, der sie nun zur Teilnahme an der Endrunde im November berechtigt. Auch diese wird wieder an den Ohler Wiesen stattfinden. Auch das EvB II-Team zeigte sich zufrieden und wurde Dritter nachdem die Hückeswagener deutlich besiegt wurden.