Unsere Partner

So sehen Sieger aus - Großartiger Erfolg beim DGP

Geschrieben von D. Kohlhaas.

Einkaufen und dabei bares Geld sparen? Unmöglich? Nein, nicht wenn es nach André-Paul Widera, Yannick Wulfen und Jan-Luca Speen aus der EF geht. Mit ihrer App Quiparo und ihrer Idee haben die drei Jungs aus der EF beim Deutschen Gründerpreis mächtig abgesahnt.

Der Wettbewerb, begleitet von der KSK Wipperfürth und von schulischer Seite durch Herrn Kohlhaas, fordert die Entwicklung eines Produkts, inklusive Geschäftskonzept, Firmengründung, Websitengestaltung, und vieles mehr. Über Wochen hinweg haben die drei Aufgaben außerhalb ihrer Unterrichtszeit erledigt, Fortbildungen besucht und die Idee ihrer intuitiven, sprachgesteuerten App zum kostengünstigen Lebensmitteleinkauf vor Ort weiterentwickelt. Insgesamt 54 Teams der KSK Köln haben mitgemacht und Quiparo, das Team des EvB, hat den dritten Platz belegt. Das bedeutete 300 € Preisgeld und ein Tag im Phantasialand, wo gleichzeitig die Preisverleihung stattfand.

Danach ging es aber noch weiter. In Düsseldorf, auf Schloss Eller, wurden die besten zehn Teams des Rheinlandes prämiert. Von insgesamt über 120 Teilnehmern belegte unser Team ein hervorragenden sechsten Platz, was abermals 1000€ Preisgeld in die Kassen spülte. Natürlich ließen es sich die Jungs nicht nehmen, gekleidet in schicken Anzügen, gemeinsam mit Unternehmenspate Murad Ülbeyi (Punktkom Werbeagentur aus Wipperfürth), auch hier persönlich den Preis in Empfang zu nehmen.

Eine tolle Erfahrung liegt hinter den Jungs und das gesamte EvB kann stolz auf die Leistung des Teams sein, da nahezu alle weiteren teilnehmenden Schulen diesen Wettbewerb entweder im Unterricht, oder in Form von Projektkursen durchführen. Einsatz zahlt sich aus. Hut ab und herzlichen Glückwunsch an André-Paul, Yannick und Jan-Luca.

Deckel sammeln am EvB

Geschrieben von Marc Neumann.

Seit 2017 sammelt unser Schulcafé Deckel von Pfandflaschen für die Aktion "Deckel gegen Polio". Bei dieser Aktion geht es kurz gefasst darum, dass man gesammelte Seckel abgeben kann und mit jeweils 500 Deckeln eine Impfung gegen Kinderlähmung für bedürftige Kinder ermöglicht.

Diese Aktion wird auch vom EvB unterstützt. So kann man seine Deckel in einem Eimer beim Schulcafé abgeben und so etwas zur Hilfe durch die Aktion beitragen. In dem Zeitraum von 2017 bis 2018 sind bereits über 8900 Deckel zusammengekommen, die bei den Rotariern abgegeben werden konnten. Das entspricht ein Gewicht von gut 15 Kilo!

Das Schulcafe wird natürlich nicht mit dem Sammeln aufhören. Schülerinnen und Schüler die also etwas Gutes tun wollen und Ihre Pfandflasche nicht mehr brauchen, können also weiterhin ihren Deckel in den Eimer werfen und dann die Flasche am Pfandautomaten abgeben.

Für weitere Informationen zu der Aktion "Deckel gegen Polio" kann jederzeit Frau Nassenstein im Schulcafe angesprochen werden oder man schaut einfach auf der Website nach. Den Link dazu findet man HIER. (externer Link)

Geisterkeller offen für Alle

Geschrieben von Lea Hentrich (Q1).

Liebe Schülerinnen und Schüler,

am Montag, den 11.06.2018, wurde der Geisterkeller nun auch wieder für die Schüler/innen der Mittel- und Oberstufe eröffnet. Bis zuletzt war dieser nur für die Schüler der Unterstufe zugänglich, doch die SV hat sich erfolgreich für eine Neueröffnung eingesetzt. Gemeinsam mit der Schulleitung wurde ein Konzept erarbeitet und Regeln aufgestellt. Außerdem wurden Oberstufenschüler ausgewählt, die für einen harmonischen Umgang in und mit dem Geisterkeller sorgen werden. Der Geisterkeller wird wie bisher in den Langtagspausen offen sein.

Wir hoffen, dass ihr dieses Angebot wahrnehmt und verantwortungsvoll mit dem Raum umgehen werdet. Es ist uns wichtig hervorzuheben, dass der Geisterkeller den Schülern aller Jahrgangsstufen zu Verfügung steht.

Wir wünschen euch dort viel Spaß und freuen uns auf euch,
die SV

EvB-Sommerkonzert 2018 mit dem Orchester der Landespolizei NRW

Geschrieben von Tobias Schmidt.

Wir möchten Sie herzlichst zu dem Abschlusskonzert des Musikworkshops der Musikerinnen und Musiker unserer Schule, besonders unseres Musikprofils mit dem Landespolizeiorchester NRW einladen. Im Rahmen eines Proben-Workshops werden die Ensembles des EvB mit den Musikern des Landespolizeiorchesters NRW und den Dozenten der Musikschule Wipperfürth dieses Konzert vorbereiten.

Uns freut es, dass unsere Ensembles, insbesondere die Fünft - und Sechstklässler, die im Rahmen des geförderten Musikprofils ein Instrument erlernen, ihre musikali-schen Talente in diesem Konzert unter Beweis stellen werden.

Mit dem Erlös des Konzertes sollen weitere Instrumente für unser Musikprofil erworben werden.

Wir würden uns freuen, Sie zu unserem Konzert am

Donnerstag, dem 28.06.18, um 19.00 Uhr
in der Alten Drahtzieherei, Wupperstraße 8, 51688 Wipperfürth

begrüßen zu dürfen.

Eintrittskarten sind zum Preis von 8 €/Erm. 5 € im Sekretariat des EvB sowie in der Buchhandlung Colibri erhältlich.

EvB goes Eastbourne 2018

Geschrieben von M. Heckmann.

"Eastbourne, nicht 'burn'!" war neben "Where is the next Mc Donalds?" wohl das meistgenutzte Wort auf der diesjährigen Fahrt der Klasse 7. Vom 28.05 – 2.06 bekamen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, genau das zu erleben, wofür diese Fahrt steht, nämlich spielerisch ihr erlerntes Englisch anzuwenden und in fremder Umgebung auf die Probe zu stellen.

Reichlich Gelegenheit gab es dazu sowohl in den Gastfamilien, als auch in den besuchten Orten (Brighton und London). In Brighton verbrachte der eine viel Zeit damit, den örtlichen Pier zu erkunden, während der andere ein paar Mitbringsel für die Eltern und Geschwister daheim suchte. In London wurde nach absolvieren des „Queens-Walks“, so nennt sich der Weg von Big-Ben zur Tower-Bridge, am Leicestere-Square gerastet und die dortigen Shops erkundet. Während mancher Londoner in Anbetracht der Wipperfürther-Kids die Nase rümpfte, freuten sich die ansässigen Straßenkünstler umso mehr über ein interessiertes und großes Publikum.

Wem die Luft in London zu dünn oder der Pier in Brighton zu lang gewesen war, der konnte sich auf die „Seven-Sisters“-Wanderung am Letzten Tag freuen. Unter bestem englischen Wetter, war es zwar weniger ein Ausflug für schöne Fotos, als eine Wanderung im Nebel, aber dies schien keinen zu stören.

Alles in Allem war es eine gelungene Fahrt in das schöne Königreich und während dieses sich noch von unserem Besuch erholt, planen die zukünftigen 7. Klässler mit ihren Klassenlehrern bereits den nächsten Besuch, bei dem es wieder heißt: "Eastbourne, nicht 'burn'!"...