Einweihung des Info-Bildschirms zur Solaranlage

Geschrieben von Elisa Rübo.

 

Der Klimaschutz ist die zentrale Herausforderung der sich die Menschheit im 21. Jahrhundert stellen muss. Die Auswirkungen der Erderwärmung werden die Generation der Eltern und Lehrpersonen nur teilweise betreffen. Für unsere Schülerinnen und Schüler werden sich die Entwicklungen hingegen in vollem Umfang zeigen.

 Solar3

In diesem Zusammenhang ist es erfreulich, dass die Stadt Wipperfürth beim Bau von Selbstlernzentrum und Mensa an unserer Schule zusammen mit der BEW eine Solaranlage nebst Batteriespeicher geplant und umgesetzt hat.

Durch diese Anlage wurde bisher die Emission von 60 t Kohlenstoffdioxid (berechnet nach aktuellem deutschen Strommix) eingespart. 

Diese Zahl ist neben vielen anderen seit kurzem über einen neuen Info-Bildschirm in der Mensa einsehbar.

Zur Einweihung hielt der Geschäftsführer der BEW Herr Langner am 18.09.2020 vor ausgewählten Schülerinnen und Schülern, der Klimaschutzbeauftragten der Stadt, Frau Schnepper, der Schulleitung sowie dem Vorsitzenden der Fachkonferenz Physik einen Vortrag über die Anlage und die angezeigten Daten.

Er verwies nebenbei darauf, dass interessierte Personen online auf einen viel umfangreicheren Datensatz zugreifen können, wodurch sich eine große Zahl an Möglichkeiten zum Einsatz im Unterricht ergibt.

Im Anschluss an den Vortrag wurde die Möglichkeit Fragen zu stellen gerade von Personen des Physik-Leistungskurses wahrgenommen.

60 t Kohlenstoffdioxid – ist das nun viel oder wenig?

Ohne Vergleich sind Zahlen oft schwer einzuordnen. Auf dem Bildschirm werden diese deshalb gleich mitgeliefert. Mit einer äquivalenten Energiemenge könnte man mit dem Auto elf Mal die Erde umrunden – das ist doch schon eine Ganze Menge!? Und eine Einsparung von 20.000 € klingt ja auch nicht schlecht.

Auf dem Bildschirm werden also – ganz im Sinne des „Erfinders“ der Infografik und Vorreiter der Umweltschutzbewegung Alexander von Humboldt – Bilder und verschiedene Daten miteinander verknüpft.

Ein Blick lohnt sich! Ein zweiter auch.

Hier geht's zur Website der BEW 

 Solar4