Der Gott des Gemetzels - Karten ab Montag

Auf dünnem Eis -
Clafoutis und Schläge für alle

"Ein Wohnzimmer, kein Realismus, keine überflüssigen Elemente."

Das EvB lädt mit Yasmina Reza, der wohl meist gespielten zeitgenössischen französischen Bühnenautorin, ein zu einem gepflegten Abend unter zivilisierten Menschen mit Kaffee, Clafoutis (die Torte für gehobene Ansprüche; oder ist es doch eher ein Kuchen?) und Rum. Ehrengast:

"Der Gott des Gemetzels"

Willkommen beim bürgerlichen "Weltkrieg im Wohnzimmer", genau an der dünnen Grenze zwischen Zivilisation und Barbarei, an der wir alle täglich auf der Rasierklinge reiten zwischen regelkonformem, anständigem, moralischem Verhalten einerseits und instinkthafter, animalischer, rücksichtsloser Brutalität andererseits. Wie, Sie nicht?

Was als erwachsener, kultivierter Lösungsansatz eines pädagogischen Problems beginnt (zwei ausgeschlagene Zähne nach einer Schlägerei zweier Kinder), endet mit der (Selbst)Zerfleischung zweier Ehepaare, ihrer Eltern, auf dem Schlachtfeld ihrer Designerwohnung, wo nur noch einer regiert: Es lebe der Hamster, auch wenn die Welt zu Grunde geht!

Das EvB-Ensemble "Äpfel UND Birnen" aus einer Lehrerkleingruppe und dem aktuellen Literaturkurs der Q1 lädt Sie ein zu diesem 100-minütigen Psycho-Ritt über Tische, Sessel und Sofas. Der Spielleiter Werner Kronenberg nimmt sich am Ende seiner Bühnenarbeit ein paar dramaturgische Freiheiten, bei denen der Atem stocken dürfte. Hoffen wir, dass ihnen/Ihnen allen ebenso wenig die Puste ausgeht, wie einigen Möbeln des Bühnenbildes, die mit derselben heißen Luft aufgeblasen sind, wie das zivilisierte Gehabe der Protagonisten. Wehe, wenn man reinsticht...

Wo?

Aula des EvB-Gymnasiums Wipperfürth

Wann?

Freitag, 16.März 2018, 19h30 (Premiere)
Samstag, 17.März 2018, 19h30
Sonntag, 18.März 2018, 11h00 (Abschluss-Matinee)

Tickets?

Erwachsene 10 €, Schüler/Studenten 5 €, Familien (2E/2S) 25 €
im Sekretariat der Schule (02267-5021) und an der Abendkasse