gheadermedien2.jpgbheadermusical.jpgeeBill Weber und die EvB Big Band.jpghheadermode.jpgfheadertalente.jpgMedienscouts - Wir kennen uns aus.jpghheaderrock.jpgbheaderkultur2.jpgAlles live - EvB on stage.jpgAbitur am EvB - ein ausgezeichnetes Konzept.jpgcheaderzertifikate.jpgeheadersport.jpgaheaderunterwegs.jpgbheadermedien.jpgcheaderportrait.jpgaaheadersprache.jpgcheaderrabitur.jpgeheaderbuehne.jpgbbheaderalaaf.jpgfheaderbistro.jpgfheadermint.jpgiheaderbjugendspiele.jpgKunst am EvB - Alles so schön bunt hier.jpgKarneval am EvB - Wir feiern miteinander.jpg

 Diese Frage werden sich wohl viele (jüngere) Leute stellen, wenn sie von dem Projekt "Mundart diesseits und jenseits der Benrather Linie 'erFahrbar' machen" von Herrn Oberberg hören. Das Projekt wird heute in Raum 116 mit verschiedenen Medien vorgestellt.

Nun aber zurück zur eigentlichen Frage. "Mundart", das sind die Dialekte in der Umgebung, also das "Berjisch Platt". Die Dialektgrenze verläuft scheinbar willkürlich südlich von Wipperfürth, wie links im Bild zu sehen ist. So heißt es im südlichen Teil der Grenze "ech","schlofen" und "Ziet", im nördlichen "eck", "schlopen"  und "Tiet".

Um die Dialekte "richtig" zu erfahren, hat die Gruppe eine Radtour durch das Bergische Land gemacht und zwei Leute mit unterschiedlichen Dialekten getroffen, die ihnen einen Text von Hochdeutsch in die jeweilige Mundart übersetzten.

Die Vorstellung ist auf jeden Fall einen Besuch wert: Neben einigen Plakaten, Karten und Blättern kann man sich zu einem "Kaffeekränzchen" treffen, eine richtige Dröppelmina anschauen und eine Präsentation mit der innovativen Software "Prezi" bewundern. Herr Oberberg hat vor, diese Software auch als Alternative zu PowerPoint für Schülerpräsentationen zu ermöglichen. Wir können dieses Vorhaben nur unterstützen, da man als Schule die Lizensen geradezu hinterher geschmissen bekommt.